Technische Details Accoya

Einfach die beste Lösung

Mit der Dauerhaftigkeit der Klasse 1 wird die bestmögliche Haltbarkeit für Holz bestätigt. Während einige wenige Holzarten von Natur aus eine hohe Haltbarkeit besitzen, ist die Haltbarkeit anderer Holzarten sehr unterschiedlich und schwankt je nach Sorte und Spezies.

Accoya® ist dagegen zuverlässig haltbar und stammt darüber hinaus aus nachhaltigen Beständen. Die Eigenschaften jeder Charge werden nach der Behandlung überprüft. Seine Haltbarkeit erreicht oder übertrifft sogar die der widerstandsfähigsten natürlichen Holzarten, einschliesslich Teak.

Hinzu kommt, dass von Natur aus haltbare Hölzer in der Regel langsam wachsen, während Accoya® aus schnellwachsender Radiatakiefer aus nachhaltiger Forstwirtschaft hergestellt wird, sodass zur Produktion keine alten Waldbestände bedroht oder gar genutzt werden.

Wo es auf die Dauerhaftigkeit ankommt

Strassenbrücke mit starker Verkehrsbelastung: „Mehrere europäische Forschungsinstitute haben die Eignung von Accoya® für diese Projekt überprüft. Bei Tests stellten wir fest, dass Accoya® Masshaltigkeit und Dauerhaftigkeit es gegenüber anderen Holzsorten haushoch überlegen macht. Darüber hinaus zeigte sich, dass Accoya® auch zur Herstellung grosser Schichtplatten im Format 1080×1400 mm geeignet ist. Accoya® besitzt auch eine sehr hohe Widerstandsfähigkeit gegen UV-Strahlung, ist nicht-toxisch und wird aus nachhaltig erzeugtem Holz hergestellt — auch diese Argumente haben bei unserer Entscheidung eine Rolle gespielt“ , sagte Sieds Hoitinga, Projektleiter, in der niederländischen Provinz Friesland

Kanalböschungen: Fast nirgendwo sonst sind die Umweltbedingungen so ungünstig wie an einem Kanalufer, wo Holz zur Stabilisierung der Böschung eingesetzt wird. Dort ist es dem Wasser ausgesetzt, an Mikroorganismen reicher Erde, und – vor allem an der Wasserlinie – der Luft. Bei dieser Anwendung glänzt Accoya® durch seine überragende Dauerhaftigkeit und ersetzt tropisches Hartholz.

Terrassen: Einsatzgebiete wie Terrassen und Decks, bei denen das Holz oft nass wird und in engem Kontakt mit Erde ist, erfordern ein haltbares Holz, dem Pilze und Insekten nichts anhaben können. Die Acetylierung verbessert erwiesenermassen die Widerstandsfähigkeit gegen Braun-, Weiss-, und Weichfäule. Es ist ebenfalls durch zahlreiche Feldversuche und Langzeit-Laborversuche an vielen Standorten in aller Welt erwiesen, dass Accoya® eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen Insekten besitzt. Dazu gehören auch Testreihen mit mehreren Arten von Termiten.

Masshaltigkeit kann als der Grad definiert werden, in welchem Holz unter Einfluss von Veränderungen der Umwelt seine ursprünglichen Masse beibehält. Bei vielen Materialien sind Temperatur und Feuchtigkeit kritische Faktoren.Bei Holz kann Aufquellen durch Feuchtigkeit und Nässe oder Schrumpfung durch Hitze und Trockenheit unliebsame Folgen haben: Fenster und Türen können klemmen oder Spalten bilden, durch die es zieht; Holz kann sich verziehen oder reissen, was wiederum zu Insektenschäden und erhöhtem Reparaturbedarf führen kann; Bauten können ihre Stabilität verlieren.

Die überlegene Masshaltigkeit (kein Quellen oder Schrumpfen) von Accoya-Holz erreicht oder übertrifft die besten gewachsenen Holzarten, einschliesslich Teak, Sapele, Iroko und Westliche Rot-Zeder.

hervorragende Maßhaltigkeit

Accoya-Holz verfügt über hervorragende radiale ebenso wie tangentiale Masshaltigkeit (Dicke und Breite), d.h. Quellen und Schrumpfen sind so gering, dass es bedenkenlos dort eingesetzt werden kann, wo es wechselnden Feuchtigkeitsgraden ausgesetzt ist – selbst unter Süsswasser.

Tests haben ergeben, dass das durch Aufnahme von Feuchtigkeit bedingte Quellen um 75 % oder mehr vermindert wurde. Zwischen den Zuständen ofentrocken und mit Wasser gesättigt ist die Schrumpfung oder Quellung nur minimal, tatsächlich besser als bei tropischen Harthölzern.

länger haltbar

Das Holz für Accoya® stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft und wird in einem ungiftigen Verfahren hergestellt. Mit seinen Eigenschaften übertrifft es die besten tropischen Harthölzer und kann für die anspruchsvollsten Aufgaben eingesetzt werden. Selbst dort, wo bisher nur erneuerbares Material als geeignet angesehen wurde, besticht Accoya mit seinen Eigenschaften.

QUALITÄT & EINFACHE VERARBEITUNG

Holz ist ein natürliches Material, und jedes Stück ist ein Unikat. Das ist nur ein Grund, warum es ästhetisch so beeindruckend ist. Dennoch kann die Ungewissheit frustrierend sein, wenn man bei Holz nach beständiger, garantierter Qualität sucht. Bei Accoya® jedoch kann man sich auf gleichbleibende Qualität, Dauerhaftigkeit und Masshaltigkeit verlassen.Die Acetylierung von Holz ist ein Verfahren, mit dem Forscher in aller Welt seit über achtzig Jahren experimentieren. Das Herstellungsverfahren von Accoya® verbindet deren Erkenntnisse mit den Ergebnissen jahrelanger eigener Forschung und hoher Investitionen, die eine Produktion mit konstanter Qualität in kommerziellem Ausmass ermöglichen. Ungewöhnlich ist die Tatsache, dass die Effektivität des Herstellungsverfahrens von Accoya-Holz nach der Produktion am Holz mit Hilfe einer Reihe raffinierter und bewährter Untersuchungstechniken überprüft wird.

Hervorragende Dauerhaftigkeit

Jede Charge wird überprüft. Accoya-Holz erreicht immer die Anforderungen der Haltbarkeitsklasse 1 für Einsätze der Klassen 1-4 gemäss EN 350-1 & EN 335-1.

Durch und durch konstante Qualität

Weil Accoya® bis in den Kern und nicht bloss an der Oberfläche modifiziert ist, entstehen beim Schneiden, Hobeln oder Verbinden keinerlei ungeschützten Flächen, in welcher Dimension auch immer. So erübrigt sich die Anwendung zusätzlicher chemischer Holzschutzmittel, wie sie bei nicht modifiziertem oder nur oberflächlich behandeltem Holz nötig ist.

Hervorragende Bearbeitbarkeit & leichtes Befestigen

Accoya® lässt sich leicht maschinell oder händisch bearbeiten, für industrielle Verarbeiter oder Endverbraucher ist es problemlos zu verwenden. Accoya® lässt sich genau wie jedes andere Weichholz montieren und befestigen. Wie die meisten haltbaren Hölzer enthält Accoya® einen geringen Anteil an Säure. Daher wird die Verwendung korrosionsfesten Befestigungsmaterials, z.B. aus rostfreiem Stahl, empfohlen.

Festigkeit & Härte

Das Herstellungsverfahren beeinträchtigt weder Festigkeit noch Härte des Holzes. Im Gegenteil: Die Härte des Holzes wird sogar erhöht, und aufgrund der hohen Festigkeit im Verhältnis zum Eigengewicht eignet sich Accoya® für Einsätze mit hoher Belastung – sogar für stark befahrene Strassenbrücken.

Holz von natürlicher Schönheit

Nicht zuletzt ist Accoya® auch von Natur aus schön. Seine Farbe ähnelt der verwendeten ursprünglichen Holzsorte, so dass Sie bei Ihren Projekten die Wahl zwischen dem Naturholz-Look und einer ganzen Farbpalette beliebiger Beschichtungen haben.

Das überlegene Verhalten von Accoya®-Holz bei Beschichtungen ist in erster Linie auf seine ausgezeichnete Masshaltigkeit und UV-Beständigkeit zurückzuführen. Das bedeutet, dass die üblichen Beschichtungssysteme bei Verwendung auf Accoya® eine wesentlich längere Haltbarkeit haben.

Masshaltigkeit und Beschichtungen

Bei Accoya-Holz sind Quellung und Schrumpfung um 70 bis 80 Prozent reduziert; die sich daraus ergebenden stabileren Flächen ermöglichen eine bessere Haftung der Beschichtung. Masshaltiges Holz verlängert die Lebensdauer von Beschichtungen, da Lacke und andere schichtbildende Materialien nicht extremen Schrumpf- und Quellzyklen ausgesetzt sind. Das Ergebnis ist eine verringerte Frequenz der erforderlichen Nachbehandlungen, und das bedeutet:

– Weniger Zeitaufwand bei der Pflege des Holzes
– Geringere Kosten für Beschichtungen
– Eine geringere Menge an verwendetem Beschichtungsmaterial während der gesamten Lebensdauer des Holzes
– Weniger Umweltbelastung

UV-Stabilität & Beschichtungen

Accoya-Holz besitzt eine überlegene Widerstandsfähigkeit gegen Schädigung durch UV-Strahlen. Ausgedehnte Testreihen haben bewiesen, dass das Holz selbst unter schwierigsten Umweltbedingungen viel länger seine natürliche Schönheit bewahrt. Die Widerstandsfähigkeit gegen UV-Strahlen bei Holz verlängert die Lebensdauer jeder Beschichtung, indem es eine stabile Unterlage bietet. Dazu ergibt sich eine breitere Skala möglicher Farboptionen. So können z.B. sehr helle Pastelltöne bei Beizen sowie Klarlacke bedenkenlos verwendet werden, weil Accoya nicht schnell nachdunkelt und damit die Wirkung der Farbe verändert, wie das bei anderen Hölzern der Fall ist.

Accoya verträgt sich gut mit allen bekannten Beschichtungssystemen. Ausführliche Tests wurden mit deckenden Hybrid-, deckenden Acryl- und transparenten Alkyd-Emulsions-Beschichtungssystemen durchgeführt.

Ideal zur Beschichtung

Rückkehr nach Fife

Dieses in der Nähe von Glenrothes in der schottischen Region Fife gelegene Privathaus im Besitz eines Architekten mit ca. 30 m2 Stulpschalungsfassade wurde im Juli 2006 fertiggestellt. Die Schalung wurde ab Werk mit dem durchscheinenden Sikkens Natural Balance Beschichtungssystem versehen.

Nach viereinhalb Jahren weist die Schalung keinerlei Schäden auf, trotz der Lage des Hauses hoch im Norden und der Nähe zum nur zehn Kilometer entfernten Meer. Die Beschichtung hält sich nach wie vor gut, ohne Risse oder Blasen. Das leicht schmutzige Aussehen stammt vom Honigtau naher Bäume, doch der Besitzer sagt, dass sich dieser Belag leicht abwaschen lässt.